Hovawarte und schottische Hochland Rinder
vom Rodder Eschgrund
Familie Wullkotte, Rheine-Rodde

Alte Landtechnik

Wir interessieren uns sehr für alte Landtechnik, nicht zuletzt durch die Ausbildung von Marius zum Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik. Im Moment sind bei uns folgende Maschinen und Gerätschaften zu finden:

 

Fendt Farmer 106 LSA

Leistung: 47,6 kW / 65 PS

Zylinder: 4

Baujahr: 1980

Besonderheiten: Stoll Industriefrontlader


Deutz D 4006

Leistung: 25,6 kW / 35 PS

Zylinder: 3

Baujahr:  1973 

Besonderheiten: unrestauriert, teilweise nachgestrichen,

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Viele weitere Maschinen und Anbaugeräte wie z.B.:

Niemeyer HeuRebell HR 521 DH und RS 30 D, Diedam Kipper, alte Sturzkarre, Busatis Doppelmessermähwerk,


Im letzen Jahr haben wir ausgemistet und viele unserer alten Maschinen verkauft, da wir den Platz für andere Dinge benötigen. Unter andrem haben wir unseren Wesseler aus Altenberge verkauft, da drei Trecker zu viele sind und wir unseren Fokus nun mehr auf die Rinder zu legen.


Alle Maschinen kommen eigentlich aus der Umgebung Niemeyer aus Riesenbeck, Diedam aus Ostwestfalen. Sie sind typisch für einen kleinen landwirtschaftl. Betrieb der 70er - 80er Jahre.

Deutz und Fendt waren in den 70ern - 80ern beliebte Schleppermarken im Kreis Steinfurt, vor allem durch die WCG / RCG ( jetzt AGRAVIS ) u.a. in Steinfurt geprägt.

 


Manchmal reichen alte Maschinen aber nicht aus und so kommt es bei uns auch mal vor, dass wir uns neue Maschinen kaufen müssen, um unsere Flächen einfacher bewirtschaften zu können. Daher haben wir uns in 2017 ein Krone Active Mow Mähwerk gekauft.


Mit den Maschinen führen wir fast alle Aufgaben rund um die Landwirtschaft aus, aber  Manchmal reichen aber unsere eigenen Maschinen dann doch nicht aus. Dann muss der Lohnunternehmer ran, wie z.B. zum Heu und Silage pressen.